IG Metall Dresden und Riesa
https://www.igmetall-dresden-riesa.de/aktuelles/meldung/aktive-mittagspause-in-der-umformtechnik-radebeul/
28.07.2021, 15:07 Uhr

Tarifverhandlungen

Aktive Mittagspause in der Umformtechnik Radebeul

  • 18.06.2021
  • Aktuelles

Bei einer ordentlichen Portion Kartoffelsuppe und einem kühlen Getränk haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Umformtechnik Radebeul (UFT) am Donnerstag zum aktuellen Stand der Tarifverhandlungen informiert.

aktive Mittagspause der UFT Beschäftigten am 17.06.2021 Bilder: IG Metall

Auch bei 32 Grad im Schatten hat die Suppe geschmeckt, gerade wenn es aktuell Tarifverhandlungen zum Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie um den Tarifvertrag T-Zug geht, so zumindest die Meinung der IG Metallerinnen und Metaller der UFT. Bei einer gemeinsamen Mittagspause wurde der aktuelle Verhandlungsstand diskutiert, dabei war die einhellige Meinung: „Bei uns im Betrieb wird immer vom Großen WIR gesprochen. Damit gemeint sind alle Standorte der UKM Gruppe. Beim Auszahlen von Weihnachts- und Urlaubsgeld lässt man den Standort in Radebeul jedoch immer noch außen vor. Das muss ein Ende haben, die Tarifverhandlungen müssen ein Ergebnis bringen, was das WIR auch rechtfertigt“

Am kommenden Montag, den 21. Juni, finden die nächsten Verhandlungen mit der UKM Geschäftsleitung statt. Dabei steht nicht nur das Weihnachts- und Urlaubsgeld für die UFT Beschäftigten auf der Agenda. Auch für die beiden weiteren Standorte der UKM Gruppe, in Meißen und Hirschfeld gibt es Verhandlungspunkte. Der 2018 in der Metall –und Elektroindustrie eingeführte Tarifvertrag tarifliches Zusatzgeld (T-Zug) ist Teil der Forderung der IG Metall und soll dabei speziell den in Schichtarbeit befindlichen Kolleginnen und Kollegen eine Entlastung bringen. Klar ist jedoch: Dieser Tarifvertrag wurde in der Fläche erkämpft. Jetzt wird sich zeigen, ob dies auch bei der UKM notwendig sein wird.