IG Metall Dresden und Riesa
https://www.igmetall-dresden-riesa.de/aktuelles/meldung/delegiertenversammlungen-der-ig-metall-dresden-und-riesa-setzen-zeichen-fuer-gute-arbeit/
24.08.2019, 22:08 Uhr

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlungen der IG Metall Dresden und Riesa setzen Zeichen für Gute Arbeit

  • 29.03.2019
  • Aktuelles, Bildergalerie

Am Abend des 28. März diskutierten die Delegierten beider Geschäftsstellen ihre Anträge zum Gewerkschaftstag und zeigten Flagge für weitere Arbeitszeitverkürzungen.

Fotos: IG Metall

Der gute Tarifabschluss in der Stahlindustrie mit der Option für Beschäftigte, weitere freie Tage zu erhalten, war nur eines der zahlreichen Themen, die auf der gemeinsamen Delegiertenversammlung diskutiert wurden. Schwerpunktmäßig ging es um den Gewerkschaftstag der IG Metall, der regelmäßig alle vier Jahre stattfindet und das höchste beschlussfassende Gremium der Gewerkschaft ist. Logisch, dass da auch die Metallerinnen und Metaller aus der Region mitmischen wollen!

Anträge zu den Themen nachhaltige Industrie- und Branchepolitik, für eine einheitliche Tarifpolitik wurden ebenso mit großer Mehrheit verabschiedet wie eine Initiative für einen strategischen Umgang der IG Metall mit dem Thema Rechtspopulismus. Passend dazu haben die Ortsvorstände auch den Beitritt zum Dresdner Ableger des #unteilbar-Bündnis beschlossen.

Den Abschluss der Versammlung bildete eine Foto-Aktion, in der nochmals auf wichtige Kernanliegen der sächsischen Gewerkschaften hingewiesen wurde: die Angleichung der Arbeitsbedingungen in Ost und West – insbesondere die Einführung der 35-Stunden-Woche – sowie die wichtige DGB-Initiative für die lange überfällige Bildungsfreistellung in Sachsen.


Drucken Drucken