IG Metall Dresden und Riesa
https://www.igmetall-dresden-riesa.de/aktuelles/meldung/stop-man-haende-weg-von-unseren-arbeitsplaetzen/
27.10.2020, 01:10 Uhr

Metall- und Elektroindustrie

STOP MAN - Hände weg von unseren Arbeitsplätzen

  • 08.10.2020
  • Aktuelles

Die IG Metall Vertrauenskörperleitungen aller Standorte des Volkswagen Konzerns haben auf ihrer Tagung vom 30. September bis 2. Oktober 2020 in Zwickau mit großer Sorge zur Kenntnis genommen, dass der Vorstand des Bus- und LKW-Herstellers MAN den Standort- und Beschäftigungssicherungssicherungsvertrag zu Ende 2020 aufgekündigt hat. In einem offenen Brief und mit Aktionen solidarisieren sich die Kolleginnen und Kollegen von VW mit den Beschäftigten bei MAN.

Foto: IG Metall

Der vom MAN Vorstand geplante Beschäftigungsabbau von 9.500 Arbeitsplätzen sowie eine Schließung der Werke in Wittich, Plauen und Steyr stößt nicht nur bei den Beschäftigten bei MAN auf heftigten Widerstand. Nachdem die Beschäftigten des Plauener MAN Bus Modification Center mit mehreren Aktionen gegen die völlig unwirtschaftliche Entscheidung des MAN Vorstands demonstrierten, erhalten sie nun Unterstützung von den Bechäftigten bei Volkswagen.

In einem offenen Brief aller VW Vertrauenskörperleitungen wird die Entscheidung des MAN Vorstands scharf kritisiert. Die IG Metall Vertrauensleute der Volkswagen Sachsen GmbH haben mit einer Schilderaktion und in den Vertrauensleuterunden zudem noch einmal eindringlich auf die Lage bei der MAN hingewiesen und deutlich gemacht, dass sie solidarisch an der Seite der Kolleginnen und Kollegen beim MAN BMC in Plauen stehen.

Jetzt gilt es den Druck auf MAN schrittweise zu erhöhen.